Pflegezentrum Bischofsgrün

Liebevolle Pflege und Betreuung in familiärer Atmosphäre

Inmitten eines wunderschönen großen, parkähnlichen Grundstückes liegt das Pflegezentrum Bischofsgrün direkt im Herzen des Naturparks Fichtelgebirge. Hohe, alte Bäume umrahmen das Grundstück unseres Heimes. Ein Kleintiergehege und ein Grillplatz laden die BewohnerInnen zum Verweilen ein und die große Sonnenterrasse sowie unser Sinnesgarten verführen zum Entspannen und „Seele baumeln lassen“.

Jeder, der bei uns arbeitet, sieht den ganzen Menschen, versucht immer wieder anzuschieben, aber mit sanften Händen und respektiert die Gedanken und Gefühle des und der Einzelnen. In unserer Einrichtung pflegen und betreuen wir die BewohnerInnen so, wie auch wir gepflegt und betreut werden möchten!

Der Mensch im Fokus: unser Pflegeleitbild im Pflegezentrum Bischofsgrün

Die BewohnerInnen stehen im Mittelpunkt all unserer Bemühungen. Bei allen pflegerischen und betreuenden Handlungen achten wir immer die Würde des Menschen. Das Pflegezentrum in Bischofsgrün ist für unsere BewohnerInnen ein familiäres, warmherziges Heim, in dem sie würdig leben und wohnen können.

Die ganzheitliche, aktivierende Pflege und Betreuung wird von uns für jeden Bewohner und jede Bewohnerin individuell geplant, durchgeführt und dokumentiert. Unsere Hauptaufgabe ist es, den uns anvertrauten Menschen Hilfestellung zu geben, bei der Erkennung, Erhaltung und Förderung seiner körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Fähigkeiten. Deshalb fördern und fordern wir – ohne zu überfordern.

Ziel unserer Arbeit ist es, dem Leben unserer BewohnerInnen Ziel und Inhalt zu geben, mit der veränderten Situation fertig zu werden und die Erwartungshaltung auf das Machbare abzustimmen. Unsere praktische, theoretische und konzeptionelle Pflegetätigkeit lehnt sich zum einen an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel (AEDL – Aktivitäten und Erfahrungen des Lebens) und zum anderen an das psychobiografische Pflegemodell von Prof. Erwin Böhm an. Erkenntnisse der modernen Pflegewissenschaft, wie das international anerkannte Bewohner-Beurteilungs-Verfahren „R A I“ (Resident-Assessment-Instrument), fließen in unsere praktische Arbeit ein.

 

Wohnbereich für allgemeine Pflege in Bischofsgrün

Wir legen Wert darauf, den Menschen im Pflegezentrum Bischofsgrün Wahlmöglichkeiten zu bieten. In Einzel- und Doppelzimmern können sich die BewohnerInnen individuell ihre Zimmer gestalten. Alle Räume sind modern und freundlich ausgestattet. Im Wohnbereich für allgemeine Pflege werden all jene aufgenommen, die nicht die Aufnahmekriterien für einen unserer drei spezialisierten Wohnbereiche erfüllen.

 

Offener Wohnbereich für Menschen mit Demenz in Bischofsgrün

Gerade Menschen mit Demenz benötigen ein gewohntes und bekanntes, warmes Zuhause. Damit ein vertrautes Umfeld geschaffen werden kann, ist es für uns selbstverständlich, dass die modernen Doppelzimmer (teilweise mit Balkon oder Terrasse) mit eigenen Möbeln ergänzt werden können.

Der Demenz-Wohnbereich des Pflegezentrums Bischofsgrün befindet sich ebenerdig mit direkten Zugängen zum Sinnesgarten mit Pavillon sowie zur großen Terrasse. Die Wohngruppe verfügt über ein Wohn-Esszimmer mit Fernsehgerät, Musikanlage und Ruheecke, die den BewohnerInnen in unserem Pflegezentrum Bischofsgrün zu Wahrnehmung, Aktivität, Bewegung und Ruhe anregen. Die Wohnbereiche werden von den MitarbeiterInnen zusammen mit den BewohnerInnen individuell ausgestaltet.

Im offenen Wohnbereich für Menschen mit Demenz werden die älteren Menschen aufgenommen, bei denen durch einen Facharzt (Psychiater oder Neurologe) eine Form der primären Demenz (Alzheimer Demenz, vaskuläre Demenz, usw.) diagnostiziert wurde.

+ Aufgenommen werden können im Pflegezentrum Bischofsgrün nur Personen mit einem durch einen Facharzt durchgeführten Mini-Mental-Test. Die Punktzahl darf dabei den Wert von 23 nicht überschreiten. Ein weiteres Aufnahmekriterium ist das Vorliegen einer Pflegestufe gemäß SBG XI. Die BewohnerInnen sind bei Einzug nicht bettlägerig, sondern nehmen am Tagesgeschehen teil. Der Verlauf einer Demenzerkrankung ist fortschreitend. Selbstverständlich werden die BewohnerInnen des Wohnbereiches für Menschen mit Demenz auch bei Verschlechterung ihres Allgemeinzustandes, die bis zur Bettlägerigkeit führen kann, im Wohnbereich gepflegt und betreut.

- Ausschlusskriterien bestehen auch bei massiver Selbst- und Fremdgefährdung. Eine in solchen Fällen benötigte intensive Betreuung kann ein offenes Haus nicht leisten.

 

Wohnbereich für pflegebedürftige suchtkranke Menschen im Pflegezentrum Bischofsgrün

Auch in diesem Wohnbereich dürfen sich unsere BewohnerInnen individuell in modernen und gemütlichen Einzel- oder Doppelzimmern einrichten. Es handelt sich bei den BewohnerInnen dieses Wohnbereichs überwiegend um depravierte, pflegebedürftige Alkoholiker, bei denen aufgrund ihrer Erkrankung ein Verbleiben in der eigenen Wohnung nicht mehr möglich ist.

Wohnbereich für pflegebedürftige psychisch kranke Menschen

Um sich ganz wie zu Hause zu fühlen, können die modernen und familiären Einzel- und Doppelzimmer ganz nach eigenen Wünschen mitgestaltet werden.

+ Geeignet für die Aufnahme im Wohnbereich für pflegebedürftige psychisch kranke Menschen im Pflegezentrum Bischofsgrün sind BewohnerInnen mit einer Bestätigung der Pflegestufe nach dem SGB XI. und primären psychischen Krankheitsbildern aus den folgenden Bereichen:

  • Psychosen

  • Schizophrenie

  • Persönlichkeitsstörungen

  • Angststörungen

  • Zwangsstörungen

  • Affektive Störungen (außer „klassischer“ Depression)

 

- Nicht aufgenommen werden können Menschen, bei denen eines oder mehrere der folgenden Kriterien vorliegt:

  • aktuelle Selbst- und/oder Fremdgefährdung

  • überwiegende Bettlägerigkeit (jedoch ist dann eine Aufnahme im allgemeinen Pflegebereich möglich)


Ein aktives Leben in Bischofsgrün

Das Pflegezentrum bietet seinen BewohnerInnen die Möglichkeit, vielfältige Beschäftigungsaktivitäten und Therapien in Bischofsgrün in Anspruch zu nehmen. Die Angebote ermöglichen den älteren Menschen neue Kontakte, Erfahrungen und gemeinsames Erleben. Leitlinien für die Auswahl der Angebote sind die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der BewohnerInnen. Auf diese Weise können soziale, geistige und motorische Fähigkeiten erhalten und entwickelt bzw. gefördert werden. Von saisonalen Festen, über Ausflüge, Kochabende, Kinobesuche, Krankengymnastik bis hin zu Sportgruppen oder Singen und Musizieren möchten wir unseren BewohnerInnen so viel wie möglich Abwechslung und Anreiz bieten, sich bei uns rundum wohl zu fühlen.

 

Tagespflege im Pflegezentrum Bischofsgrün – gönnen Sie sich tagesweise Unterstützung

Es gibt Zeiten, in denen Sie oder Ihre Angehörigen Unterstützung benötigen, damit der Alltag leichter zu regeln ist. Dann kommen Sie zu uns in die Tagespflege.

Als Gast finden Sie bei uns Abwechslung zu Ihrem Tagesablauf daheim und können sogar neue Bekanntschaften schließen. Wenn Sie öfters kommen, werden Sie immer wieder mal Menschen treffen, die an den gleichen Tagen wie Sie zu uns kommen.

Als Angehörige haben Sie dadurch die Möglichkeit, selbst einen Termin für sich wahrzunehmen und die Ihnen anvertraute Person in guten Händen zu wissen. Sie können „entspannt“ Kraft tanken, um sich danach wieder mit ganzem Herzen in Bischofsgrün der Pflege zu Hause zu widmen.

Um das langfristig zu ermöglichen, unterstützen wir Sie mit unserem Angebot in der Tagespflege. Wir sehen uns als Pflege-Partner in Bischofsgrün, der Sie/Ihre Angehörigen täglich von 07.30 Uhr - 18.30 Uhr als Tagesbewohner aufnimmt.

Sprechen Sie mit unserem Sozialdienst, um sich über Details der Tagespflege im Pflegezentrum Bischofsgrün zu informieren. Wir werden so gut es geht auf Ihre Wünsche eingehen: Unsere TagesbewohnerInnen nehmen an allen Aktivitäten teil. Bezüglich der Kosten sprechen Sie uns gerne einfach an.

Jobs

Es sind zur Zeit keine Jobs für diesen Standort vorhanden.
Alle Jobs

Kontakt

Pflegezentrum Bischofgrün
Ochsenkopfstraße 41
95493 Bischofgrün

Tel. 09276 987-0
Fax 09276 987-20
E-Mail schreiben

Einrichtungsleitung

Benjamin Ebner

Tel. 09276 987-0

Pflegedienstleiter

Thorsten Kiefer

Tel. 09276 987-0

Medizinproduktebeauftragte

Thorsten Kiefer

Tel. 09276 987-0