Des einen Leid, des anderen Freud

17.06.2021, Neckargemünd

– so könnte man kurz und knapp das schildern, was sich aus der Auflösung des Neckargemünder Hausfrauenbundes für die Bewohnerinnen und Bewohner des Neckargemünder Hofs ergab.

Dank einer großzügigen Spende aus dem Vereinsvermögen des aufgelösten Hausfrauenbundes an den Clownsverein „XUNDLACHEN e.V.“, der sich dafür entschied, die gesamte Summe für zukünftige Clownsauftritte im „Neckargemünder Hof“ zu verwenden, können die beiden Clowninnen Rosalinde und Karla nun öfter als ursprünglich geplant in die Einrichtung kommen. Das wurde bei der nun erfolgten symbolischen Spendenübergabe gebührend gefeiert.

Dafür hatten sich die 1. und 2. Vorsitzenden des Hausfrauenbundes, Frau Zimmer und Frau Döringer samt Kassenwartin Frau Otte und Schriftführer Herr Zimmer auf der Terrasse des Neckargemünder Hof eingefunden, nachdem die beiden Clowninnen Rosalinde und Karla bereits zwei Stunden lang im Haus für viel Spaß und Erheiterung zum Thema Wandern und Reisen gesorgt hatten.

Ebenfalls nahmen das Heimbeiratsmitglied Frau Ziegler und die Heimbeiratsvorsitzenden Frau Nadj an der Spendenübergabe teil.

Einrichtungsleiter Michael Neibert würdigte in einer kleinen Ansprache die sehr positiven Auswirkungen der regelmäßigen Clowns-Visiten und bedankte sich herzlich beim anwesenden Führungsteam des Haufrauenbundes für die großzügige Spende, sowie den Verwendungsentscheid des XUNDLACHEN-Vereins, dessen Clowns in über 25 Einrichtungen des Rhein-Neckar-Kreises für Erheiterung sorgen.

Im Anschluss wurde bei Sekt-Orange und Schnittchen noch viel geplaudert und gelacht.

inter pares Sozialholding GmbH

http://www.interpares-care.de
info@interpares-care.de

Brandenburgische Straße 27
10707 Berlin

Telefon: 030 8862686-0
Fax: 030 88 62 686-29